Gesundheitsvorsorge

     

Gesundheitsvorsorge

Täglich sollten die Tiere genau beobachtet werden. Dadurch können kleine Veränderungen im Verhalten frühzeitig bemerkt werden und eine Krankheit dürfte dann gar nicht erst ausbrechen. Kindern fallen solche Veränderungen nur sehr schwer auf, deshalb sollten die Eltern immer den Teil der Pflege übernehmen.Besonders sollte man auf das Fressverhalten achten. Falls ein tier nicht zum fressen erscheint oder lustlos auf dem Fressen rumkaut bzw. es nicht schlucken kann, sollte man das tier gut im Auge behalten. Wenn die Appetitlosigkeit nach ein paar Stunden immer noch nicht vergangen ist, sollte man sofort zum Tierarzt gehen.

wöchentliche Kontrollen

- Krallen, Haut. After, sichtbare Zähne und

  Gewicht

Krallenpflege

Wenn die Krallen nicht natürlich abgenutzt werden, müssn sie mit einer Krallenschere gekürzt werden, dabei darf man aber nie die Blutgefäße verletzen. Bevor man es zum ersten mal selber macht, so sollte man es sich von einer kundigen Person zeigen lassen.

Kontrolle des Afters

Die Analregion muß immer sauber und trocken sein. Besonders im Sommer sollte man den after regelmäßig kontrollieren. Denn es könnte vorkommen das der Kot im Fell kleben bleibt und dann mit der Zeit eine Schicht bildet. Dadurch bekommt die Haut an dieser Stelle keine Luft mehr und es bildet sich ein Exzem. Dort legen Fliegen ihre Eier ab und wenn die Larven geschlüpft sind, bohren sie sich durch das Gewebe des Kaninchens. Es kann sogar soweit kommen, dass das befallene Kaninchen bei lebendigen Leib von den Maden aufgefreesen wird. Daher sollte man die Tiere, die zu Durchfall neigen oder die sich nicht mehr so gut reinigen können ( ältere oder tragende Tiere ) täglich kontrollieren. Falls die afterregion schmutzig verklebt ist, sollte man die betreffenden Stellen im Fell vorsichtig mit der Schere herausschneiden.

Gewichtskontrollen

Nach dem 8. Monat ist ein Kaninchen ungefähr ausgewachsen. Ab diesen Zeitpunkt, sollte man es einmal wöchentlich wiegen, damit Gewichtsschwankungen direkt ins Auge fallen und Krankheiten frühzeitig bemerkt werden können. Eine Gewichtsnorm gibt es für Kaninchen nicht, da das Gewicht vom knochenbau abhängig ist, deshalb ist das regelmäßige wiegen ja so wichtig. Falls ein kaninchen stark abgenommen hat, sollte man es zusätzlich alle 2 Tage wiegen und genau beim Fressen beobachten.